11.2 Der Badartschin und der verheerende Irrtum

Und es geht weiter mit dem Badartschin. Heute allerdings weniger ‚Robin Eulenspiegel‘, sondern eher – na, lest einfach am besten selbst…

Der Badartschin und der verheerende Irrtum

In viel früheren Zeiten traf ein Badartschin auf seinen Reisen in der Steppe auf eine Familie, zu der ein jung, wunderschönes Mädchen gehörte. Der Badartschin musste immer wieder heimlich zu ihr herüberschauen, so schön war sie.

Der Vater der Familie, der dies wohl bemerkte, fragte: „Badartschin, bist du auch Mönch?“ Der Badartschin dachte bei sich, dass wenn er bejahte, er wohl Gebete lesen sollen würde. Und dann könnte er für einige Tage bei der Familie bleiben. Also antwortete er: „Natürlich, ich bin ein Mönch.“

„Oh,“ sagte der Vater traurig, „ich habe nur die eine Tochter und will für sie einen guten, zuverlässigen Ehemann finden. Und wo du viel herum gekommen bist, dich in der Welt wohl auskennst, dachte ich…“

Nun erkannte der Bardatschin seinen schrecklichen Fehler und sagte hastig: „Ach, warte! Einen Augenblick! Lass mich nachdenken. War ich der Mönch oder war das mein Bruder?“

*******

Also nicht so clever, was? Und genau genommen durften/dürfen mongolische Mönche, auch bekannt als ‚Lamas‘, so wenig heiraten wie katholische Mönche. Mag allerdings sein, dass der Badartschin hier kein voller Lama ist und damit kein Gelübde verletzt. Mag auch sein, dass er es einfach nicht so genau nimmt. Denn tatsächlich gibt es auch eine Reihe von Märchen, wo der Badartschin nicht Helfer, sondern Schmarotzer und Taugenichts ist. Das hängt durchaus mit dem Entstehungskontext dieser Märchen zusammen, aber dazu morgen mehr.

Ja, der Märchensammler nun mit nerdigen Cliffhangern. ;D

P.S.: Für alle, die es nicht aushälten können, hier noch mal der Link zum Badartschin bei Wiki.

 

Textquelle: Eigene Übersetzung nach: How Did the Great Bear Originate? Folktales from Mongolia. Ulaanbaatar 1987, S. 317.
Bildquelle: Fotografie von Otto F. Ehlers aus dessen Im Osten Asiens (1896) – denkt euch die Herren in der Safari-Kluft einfach weg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s